PROJEKT ELFLEIN

SCHULUNG, BERATUNG, FÖRDERUNG

Die Anzahl der Kinder mit Verhaltensauffälligkeiten in den Klassen steigt. In dem von mir ins Leben gerufenen Projekt ELFLEIN gebe ich meine heilpädagogischen Erfahrungen und Kenntnisse an interessierte Lehrkräfte, Einrichtungen und Eltern weiter. Damit Inklusion mit Wissen und Spaß gelebt werden kann.

Ich biete Ihnen:

  • Schulungen und Fortbildungen mit wertvollen Infos und Praxisanleitungen für den Schulalltag
  • Beratungen und heilpädagogische Diagnosen samt Definition der Förderziele
  • Entlastung für Lehrkraft und Eltern durch Einzelförderung der betroffenen Kinder

Übrigens: Projekt ELFLEIN heißt so, weil es folgende Elemente in sich vereint:

BERATUNG, SCHULUNG, FÖRDERUNG, POTENTIAL, VERHALTEN, INKLUSION und VERSTÄNDNIS.

  • Ich kläre auf über die verschiedene Formen von Verhaltensauffälligkeiten und Störungsbildern (z.B. ADHS, Autismus, geistige Behinderung).
  • Sie bekommen Tipps für den Umgang mit diesen Verhaltensauffälligkeiten.
  • Außerdem erhalten Sie von mir Informationen für therapeutische Möglichkeiten und Praxisanleitungen für den Schulalltag.
Vor Ort mache ich mir ein Bild vom Kind, erstelle auf Wunsch eine heilpädagogische Diagnose und definiere gemeinsam mit Lehrkräften und Eltern die Förderziele.
Unter Berücksichtigung der individuellen Ressourcen wird das Kind im Schulalltag von mir in Einzelförderung betreut.

Ich finde, dass an jede Schule Heilpädagogen gehören, die Schüler fördern und Lehrer unterstützen.

Sie sind Heilpädagoge oder Heilpädagogin und haben ebenfalls die Vision, Inklusion an den Schulen zu leben?
Gerne können wir uns dazu austauschen und Ideen entwickeln, wie diese Vision Wirklichkeit werden kann.

Kontaktieren Sie mich, ich freue mich!

KONTAKT

Mobil:    0151- 548 500 79

Telefon: 0911- 65 08 46 09

Kontaktformular und Anfahrt >

SIE SIND PRIVATPERSON?
Hier geht’s zur Praxis >

INFO DOWNLOAD

Loading...
  • Das sagt man über mich:

    „Mein Sohn geht in die 1.Klasse und hat ADHS. Durch die Arbeit am Tonfeld, die Frau Teichmann an seiner Schule mit ihm macht, hat sich sein Verhalten schon gebessert. Er kann sich jetzt im Unterricht viel besser und länger konzentrieren und macht auch besser mit. Wir hoffen, dass wir die Arbeit von Frau Teichmann noch lange nutzen können. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!“

    Familie K. aus Nürnberg

  • Das sagt man über mich:

    „Frau Teichmann hat mich durch Beobachtung von auffälligen Schülern auf die Ursachen der Defizite aufmerksam gemacht. Durch viele geeignete Maßnahmen und Einzelförderung von Schülern erhielt ich Unterstützung und die betroffenen Schüler wurden gestärkt. Es ist erfreulich zu sehen wie ein Schüler, der sich von der ersten Unterrichtsstunde an verweigerte, plötzlich motiviert und interessiert dem Unterricht folgt. Frau Teichmann war mit ihrer fachlichen Kompetenz und ihrem Engagement eine sehr große Bereicherung für meine Klasse und mich.“

    Frau Karin G., Grundschullehrerin

INTERESSANTES AUS DEM BLOG ZU PROJEKT ELFLEIN: